Familie Hickelsberger
Ab Hof Verkauf
ÖKO BAUERNHOF
Galloway Rinder
Freiland Schweine

SCHWEINEFLEISCH

In unserem Hofladen können Sie auf Bestellung einmal im Monat frisches Schweinefleisch vom Freilandschwein kaufen.
Die Termine finden Sie unter dem Menüpunkt "Verkauf".
Unsere Kunden verständigen wir auch gern per E-Mail. Lassen Sie uns Ihre Emailadresse zukommen, und sie erhalten automatisch den Termin des nächsten Fleischverkaufs!

zur Preisliste >>

 

SCHWEINEFLEISCHTEILE:

Schweinefleischteile

    Karree:

  1. Filet: Das überaus zarte, saftige und magere Fleischstück liegt unter dem Kurzen Karree. Der Lungenbraten – wie das Filet auch genannt wird – besteht aus den Bereichen Filetkopf, Mittelteil und Filetspitze. Es zeichnet sich durch seine Verwendungsvielfalt aus: im Ganzen als Filetbraten, in Scheiben als Medaillons, gewürfelt für Spießchen und Fondue sowie blättrig geschnitten für zartes Geschnetzeltes.

  2. Das so genannte "Kurze Karree" (2a) liegt in Richtung Schlögel und wird mit dem Filet angeboten.
    Das "Lange Karree" (2b) schließt an den Nacken an.
    Karree mit Knochen, in Scheiben geschnitten, werden als Koteletts, ohne Knochen als Karreesteaks angeboten.
    Im Ganzen mit Knochen oder ausgelöst ist es ein erstklassiges Bratenstück.
    Jungschweinskarree ist die Fachbezeichnung für Karreestücke, die mit Speck und Schwarte angeboten werden.

  3. Schopfbraten: Der Schopf (Nacken) bildet den kopfseitigen Anschluss des Karrees und ist aufgrund seiner Marmorierung und Speckeinlagerung besonders aromatisch und saftig. Der Schopfbraten wird ebenso wie das Karree „wie gewachsen“ (mit Knochen, Speck und Schwarte) angeboten, ausgelöst oder in Scheiben geschnitten. Im Stück hervorragend geeignet zum Braten, portioniert zum Kurzbraten, Grillen und Backen.

    Schlögel:

  4. Kaiserteil (Schale): Dieses magere, sehnenfreie Stück ist, bedingt durch Form und Faserung, das ideale und meistverwendete Teilstück für Schnitzel und Rouladen aller Art.

  5. Nuss: Besonders saftiges, feinfasriges und mageres Stück, aus dem Schnitzel, Medaillons und Steak geschnitten werden. Es eignet sich weiters für Braten, Geschnetzeltes und Ragouts.

  6. Fricandeau:  Dieses „Schinkenstück“ eignet sich ausgezeichnet zum Braten und für Schnitzel. Aus dem „Weißen Scherzel“ (Fricandeaurolle) werden Medaillons geschnitten.

  7. Schlussbraten: Dieses Hüftteilstück ist sehr saftig und universell verwendbar. Im Stück zum Braten, weiter zerteilt für Steaks, Schnitzel und Ragouts.

  8.  Hintere Stelze: Eignet sich hervorragend zum Grillen, Braten, Schmoren und Kochen.

    Schulter:

  9. Die Dicke Schulter ist ein kräftiges, saftiges Teilstück und wird mit oder ohne Knochen, Fett und Schwarte verkauft. Sie ist das klassische Teilstück für den Schweinsbraten. Ausgelöst kann man Rollbraten, Gulasch, Ragouts und Geschnetzeltes zubereiten.

  10. Die Dünne Schulter hat einen durchschnittlichen Fettgehalt von etwa zehn Prozent Sie wird wie gewachsen bzw. ausgelöst angeboten, mit oder ohne Schwarte. Sie ist ein eher preisgünstiges Teilstück, das jedoch viele Verarbeitungsmöglichkeiten bietet. 

  11. Die Vordere Stelze eignet sich hervorragend zum Grillen, Braten, Schmoren und Kochen.


  12. Bauch:

  13. + 13.
    Brust (12) und Bauchfleisch (13) wird wie gewachsen oder ausgelöst angeboten. Das vordere Stück wird Brüstl genannt, das Mittelstück ist das klassische Bauchfleisch, das hintere Ende wird als Wammerl bezeichnet. Der Bauch ist als saftiger Braten im Ganzen, in Scheiben geschnitten zum Braten oder Grillen ebenso zu empfehlen wie gewürfelt für deftige Eintöpfe.

 

slideslideslideslideslideslideslideslideslideslideslideslideslideslideslideslideslideslideslideslideslideslideslideslideslideslide
Rindfleisch  Schweinefleisch  Geselchtes 
Würste  Schwein im Glas  Schmalz 
Schnelle Küche  Brot  Eier 
Marmeladen  Edelbrände  Geschenkkörbe 

Logo